SK Caïssa Hermsdorf-Frohnau e.V. (Berlin)
Max' Montags-Mysterium (Löserwettbewerb für Schachprobleme): Lösung der 29. Aufgabe
Home :: Max' Montags-Mysterium :: Lösung der 29. Aufgabe
Home
Spielabende
Spielort
Kinderschach
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Archiv
Download
Anschriften
Lichess
MM-Mysterium
1. |2. |3. |4. |5. |6. |7. |8. |9. |10. |11. |12. |13. |14. |15. |16. |17. |18. |19. |20. |21. |22. |23. |24. |25. |26. |27. |28. |29. |30. |31. |32. |33. |34. |35. |36. |37. |38. |39. |40. |41. |42. |43. |44. |45. Aufgabe

Lösung der 29. Aufgabe

29. Aufgabe: Thomas Rayner Dawson, The Problemist FCS 1925

29. Aufgabe

Schlagschach: Weiß gewinnt

Lösung von Thorsten:

1.Tb2 Lxb2 2.Th8 Lxh8 3.e4 [Das droht 4.e5.] Zieht Schwarz nun 4...Le5, so kann Weiß nicht ziehen und hat [auch] gewonnen.

[Nichts anderes] funktioniert [...], also [z.B.] 1.Th2 Lxh2 2.Tb8 Lxb8 3.e4, weil Schwarz dann mit 3...La7 die Diagonale verlassen kann und 4.e5 kein Schlagen erzwingt. Schwarz kann dann seinen Läufer auf der Diagonale a5-d8 bewegen, bis der weiße Bauer auf e7 ankommt und dann mit Ld8 gewinnen.

Zurück zur 29. Aufgabe.

© SG Hermsdorf 2021
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Datenschutzerklärung   Stand: 19.10.2020